Die Magie des Soulful Plannings – Teil 1: Die Planung

Der Sommer geht zu Ende, die Schulferien sind vorbei und ich melde mich nach einer kreativen Familienauszeit gut erholt zurück. Voller neuer Eindrücke, Inspirationen, Ideen und Gedanken gehe ich jetzt in die Planung der nächsten und gleichzeitig letzten drei Monate dieses Jahres.

 

Während der Sommerpause und in der gedanklichen Vorausplanung wurde mir bewusst, dass sich meine Business-Planung nicht immer mit so viel Leichtigkeit und Vorfreude gestaltet hat. Denn viele großartige Ideen und kreative Impulse für die eigenen Ziele, Träume und Visionen haben lange Zeit eher für Chaos im Kopf gesorgt und waren weit entfernt von einer planvollen Umsetzung.

 

Deshalb habe ich für mich ein Ritual entwickelt, das mir als kreative Unternehmerin hilft, das Gedankenknäuel zu entwirren und meine Pläne fokussiert und strukturiert umzusetzen. Ich nenne es Soulful Planning – die Magie des beseelten Planens.

 

Vielleicht hast Du es selbst schon erlebt, dass Du Dich in der Ideenflut verlierst und einfach nicht weißt, wo Du anfangen sollst. Ständig kommen neue Denkansätze und Eingebungen hinzu und die Gedankenspirale dreht sich immer weiter. Beim Nachdenken investierst Du kontinuierlich Zeit, Kraft und Energie, kommst aber einfach nicht ins Handeln und trittst auf der Stelle. Ich kenne das selbst nur zu gut.

 

Beim Soulful Planning geht es darum, das Chaos zu sortieren und eine planvolle Struktur zu schaffen, damit die losen Gedanken-Fäden und Ideen auch tatsächlich Form annehmen. Wir schaffen eine Verbindung zwischen Herz und Kopf und leiten die wilden, kreativen Ströme in geordnete Bahnen.

 

Ich teile mein Soulful Planning mit Dir in drei Schritten. Dabei zeige ich Dir, wie sich strukturiertes Planen und kreatives Schaffen nicht länger gegenseitig ausbremsen, sondern harmonisch ergänzen.

 

Wie man große Ziele in kleinen Schritten erreicht

In der heutigen Folge geht es um die ersten beiden Schritte im Soulful Planning: den persönlichen Rückblick beim wöchentlichen Check-In und die intuitive Erarbeitung Deiner Intention und Aufgabenplanung.

 

Viele große Visionen erblicken nie das Licht der Welt, weil uns der Weg dorthin unüberwindbar erscheint. Schon beim Gedanken an die vielen Aufgaben, unbekannten Hürden und Stolpersteine fühlen wir uns überfordert. Deshalb ist es so wichtig, unsere großen Ziele in viele kleine Etappen zu unterteilen und uns Schritt für Schritt an unsere Vision heranzutasten.

 

Bevor wir aber mit der eigentlichen Planung beginnen, werfen wir zunächst einen ehrlichen Blick auf den Status Quo. Wo willst Du hin und wo stehst Du gerade? Wie sieht deine aktuelle Business-Strategie aus oder in welcher Planungsphase befindest Du Dich im Moment? Hier geht es vor allem um Deine eigene Wahrnehmung und Intuition. Das Hineinfühlen und die Klarheit über den Status Quo sind nicht nur ein wichtiger Bestandteil für die Planung, sondern auch für das Wachstum Deines Business.

 

Der Planungszeitraum spielt ebenso eine wichtige Rolle für Deine Business-Strategie. Ich habe zwar auch einen Jahresplan mit einer groben Struktur meiner Ziele und Visionen, aber die konkrete Planung breche ich auf überschaubare Zeiträume herunter.

 

Meine Strategie richte ich jeweils auf 90 Tage aus. Ein Quartal ist lang genug, um übergeordnete Projekte und wesentliche Ziele festzustecken. Aber auch, um der inneren Stimme zu lauschen, welche Herzensprojekte und Träume nach außen drängen. Und es ist kurz genug, um die nächsten Schritte zu definieren und direkt in die Umsetzung zu kommen. So hat man genug Raum, um sich auszuprobieren, Korrekturen vorzunehmen, zu lernen, zu wachsen und auf dem Weg Klarheit zu gewinnen.

Planungsritual und Workbook für Dein Soulful Business

Ich habe für mich ein wöchentliches Ritual etabliert, um meine Intention und einen klaren Fokus für meine kurzfristige Planung zu entwickeln.

 

Bei diesem Ritual nehme ich mir jede Woche Zeit für einen bewussten Rückblick und achtsames Innehalten. Ich betrachte das Soulful Planning als individuelle Reise, bei der jeder andere Eindrücke erfährt und Schwerpunkte setzt. Umso wichtiger ist es, bei dieser Art der intuitiven Planung ganz bei sich selbst zu bleiben.

 

Wenn wir uns zu sehr nach außen orientieren und unsere Planung danach ausrichten, was wir tun sollten, verlieren wir die Verbindung zu unserem inneren Antrieb. Nur Du selbst kannst Deine Reise gestalten, in Deinem eigenen Rhythmus, mit Deiner einzigartigen Persönlichkeit und Deinen Kapazitäten. Was fühlt sich für Dich richtig und stimmig an? Erst aus dieser inneren Wahrheit heraus kann eine sinnvolle Vorausplanung entstehen.

 

Für mein Ritual zum Wochenanfang habe ich ein Workbook entwickelt, das ich Dir gerne im Community-Bereich auf meiner Website als PDF zur Verfügung stelle. Hier kannst Du Dich anmelden und das Workbook für Dein wöchentliches Soulful Planning herunterladen.

 

Dein wöchentlicher Check-In

Mein wöchentliches Soulful Planning bezeichne ich auch gerne als persönlichen Check-In. Denn bei diesem Ritual verbinde ich mich ganz mit mir selbst und durchlaufe bewusst die vergangene Woche, bevor die Planung für die kommende Woche beginnt. Bei meinem Check-In gibt es zwei wichtige Stationen:

Rückblick

Hier geht es um eine reflektierte Betrachtung der letzten Woche. Wo bist Du gut vorangekommen und was hat weniger gut funktioniert? Welche Aufgaben hast Du nicht erledigt und warum? Auch hier geht es um intuitives, achtsames Hinterfragen.

 

War Zeitmangel das Problem oder hat Dich innerlich etwas blockiert? Hast Du Dich für die Aufgabe vielleicht noch nicht bereit gefühlt oder fehlt Dir noch Fachwissen? Was könnte Dir helfen, Dein Planungsziel leichter zu erreichen? Vielleicht musst Du es in kleinere Abschnitte unterteilen, Dir Unterstützung aus Deinem Netzwerk holen oder Dein Wissen erweitern.

 

Frage Dich auch nach den Goldnuggets der vergangenen Woche. Wo bist Du gewachsen und was hat sich richtig gut angefühlt? Das müssen keine großen Meilensteine Deiner Business-Planung sein. Gerade die vielen kleinen Erfolge drängen wir unbewusst häufig in den Hintergrund. Dabei ist es so wichtig, nicht nur Blockaden zu erkennen, sondern auch die eigenen Erfolge zu sehen und zu feiern. Sich zu verbinden mit allem, was man schon geschafft hat. Daraus entstehen das Vertrauen, die Kraft und positive Energie für Dein Wachstum.

 

Essenz

Jetzt geht es darum, aus Deinem Rückblick die wichtigste Erkenntnis zu ziehen. Was war das größte Learning? Definiere die Essenz, die Du aus der letzten Woche mitnehmen kannst.

 

Vielleicht war es ein inspirierendes Gespräch, das Dein Mindset gestärkt hat. Oder Du hast etwas Neues ausprobiert und bist über Dich hinausgewachsen. Vielleicht hast Du auch eine neue Routine entwickelt, die Dich in einen richtig guten Flow gebracht hat. Oder bist Du über Deinen Schatten gesprungen und hast dabei eine tolle Erfahrung mitgenommen? Hast Du Dir eine bewusste Auszeit genommen und dabei neue Kraft geschöpft?

 

Die Essenz kann ganz unterschiedlich sein. Es geht hier um Deine eigene, individuelle Wahrnehmung.

 

Deine wöchentliche Planung

Jetzt geht es los mit der Planung für die folgende Woche. Lass die Reflexion und die Essenz auf Dich wirken und verbinde Dich mit Deiner Vision und Deinem persönlichen Warum. Spüre tief in Dich hinein, wie sich das Leben in Deiner Vision anfühlt, welche Schlüsselworte steigen in Dir hoch, was beflügelt Dich oder lässt Dich zweifeln? Und was willst Du in der nächsten Woche in Bewegung bringen?

 

Frage Dich auch, wie es Deinem Business im Moment geht und was jetzt gerade nötig wäre, damit Deine Idee sich entfalten und wachsen kann. Notiere ganz intuitiv und ohne großes Nachdenken, welche Antworten sich in Dir formen.

 

Fokus

Aus diesen Antworten entstehen Deine Intention und Dein Fokus für die nächste Woche. Oft findet sich beim Hineinspüren ein einzelnes Wort als Schwerpunkt. Das kann sehr hilfreich sein, um sich in der kommenden Woche immer wieder neu auf das Wesentliche zu konzentrieren. Eine klar umrissene Intention kann Dich immer wieder zurückholen, Dich mit Deinen Zielen verbinden und ein kraftvoller Antrieb für Dein Denken und Handeln sein.

 

Planung

Als Nächstes leitest Du aus Deinem Rückblick, Deiner Essenz und Intention die konkreten Schritte für die nächste Woche ab und überträgst sie in Dein Workbook. Denn erst durch das echte Tun kommt Dein Business in Bewegung.

 

Dein Soulful Business wächst mit Dir. Aus der Summe Deiner vielen, kleinen Schritte entsteht das große Ganze. Mit Deinen Erfahrungen, Deinen persönlichen Fähigkeiten und Deiner individuellen Entwicklung, die Du auf Deinem einzigartigen Weg durchlebst.

 

Soulful Planning soll eine Inspiration, aber auch konkrete Hilfe sein, um Deine wertvolle Zeit sinnvoll und effektiv für das gesunde Wachstum Deines Business zu nutzen. Neben dem Workbook in meinem Community-Bereich lade ich Dich zum Austausch auch herzlich in meine Facebook-Gruppe Soulful Business Community ein.

 

In der nächsten Folge geht es um die magischen Aspekte des Soulful Plannings. Du bekommst jede Menge Tipps und Inspiration, um Dein persönliches Soulful Planning mit so viel Leichtigkeit und Effektivität wie möglich zu gestalten.

 

Aber jetzt wünsche ich Dir erst einmal viel Freude bei Teil 1.

Alles Liebe,
Deine Nina

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.